Historischer Flugplatz mit Werkflügen
 

Das Konzept im Überblick

temploopingvbs.jpg
 

Mit dem Konzept «Historischer Flugplatz mit Werkflügen»  treten die drei Standortgemeinden Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen dem Bund proaktiv entgegen. Die stufenweise realisierbare und flexible Flugplatzlösung steht unter einem übergeordneten Ziel: Die Standortgemeinden wollen die Flugplatzentwicklung selbst steuern und ein nicht kontrollierbares Wachstum mit einem Business-Airport verhindern.

 

Ziele

Die Entwicklung der Flugbewegungen soll für die Bevölkerung tragbar bleiben, es soll keine starke Belastung durch Fluglärm entstehen, insbesondere an den Wochenenden sowie durch Klein- und Sportflugzeuge.

01.
 

Wir wollen die heutigen Nutzungen stufenweise weiterentwickeln und flexibel bleiben, um auf Veränderungen reagieren zu können.

02.
 

Statt zusätzlicher Passagierflüge wollen wir Arbeitsplätze in der Region schaffen - mit einem Werkflugplatz wird dies möglich. 

03.
 

Maximale Nutzung der Synergien zwischen Luftwaffe und Flugplatzbetreiber: Die Mitnutzung der Luftwaffe (als bisheriger Betreiber) soll partnerschaftlich erfolgen. Damit ist auch eine Mitverantwortung bei den Kosten verbunden.

04.
 

Wir wollen die Entwicklung selbst steuern, um Handlungsspielraum für zukünftige Generationen zu erhalten.

05.


 
 
 

INHALTE DES KONZEPTS

VORGESEHENE NUTZUNG

  • Luftverkehr im staatlichen Auftrag
  • Luftrettung, insbesondere Rettungs- und Ambulanzflüge
  • Historische Luftfahrt
  • Trainingscenter für Luftfahrtpersonal
  • Ergänzende Nutzungen, welche die Funktion Werkflugplatz stärken
    • Technische Betriebe, Unterhalt, Reparaturen, Umrüstungen, Überholungen 
    • Avionic-Spezialisten (Fluginstrumente, elektronische Ausrüstung) 
    • Ersatzteillager und -handel
    • Ausrüster
  • FBO (Fixed base operation), insbesondere Handling, Hangaring, Maintenance, Betankung
  • Flüge im Zusammenhang mit dem Innovationspark
  • Simulatoren-Zentrum
     

Betriebszeiten

Nach unserem Konzept soll sich an den Betriebszeiten nichts ändern. Für Flüge der JU-AIR gilt eine Ausnahmeregelung, diese sind bis abends um 19 Uhr möglich. Ebenfalls sind Flüge in staatlichem Auftrag und Rettungsflüge über die festen Betriebszeiten hinaus gestattet. 

betriebszeitenheute.png
betriebszeitenbund.png
betriebszeitengemeinden.png

 

Anzahl Flugbewegungen

Wir setzen uns für eine gezielte Entwicklung ein, in der wir nicht die Maximierung der Auslastung anstreben. Die Nutzungen und Anzahl Flugbewegungen steuern wir explizit mittels Zulassungsbedingungen, Betriebszeiten und Fluggebühren.

Dabei soll die Anzahl Flugbewegungen im Jahr nicht höher sein als 20’000. 

 
Dies wären die Veränderungen
 
 

Für detaillierte Informationen zum Konzept inklusive Angaben zur Organisation und Finanzierung: 
PRÄSENTATION DER STANDORTGEMEINDEN
FACT SHEET


 

“Eine Investition in unsere langfristige Zukunft.”

Standortgemeinden Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen

tempjuairlake.jpg